Störungen des Gleichgewichts/Schwindel

Aus dem Gleichgewicht zu kommen und Schwindel zu erfahren, ist für viele Patienten beunruhigend. Das Schwindelempfinden kann sich als Drehgefühl, Schwanken der Umgebung, Unsicherheit beim Bewegen, Schwarzwerden vor Augen oder unscharfes Sehen äußern. So verschieden, wie Schwindel empfunden wird, sind oft die Ursachen.

In der HNO-ärztlichen Sprechstunde suchen wir gezielt nach Problemen des Gleichgewichtsorganes im Innenohr. Zuallererst ist dabei eine gründliche Befragung wichtig, um zu wissen, was Sie als Patienten empfinden, wann der Schwindel auftritt, in welchen Abständen und wie lange. Mit dem Ausfüllen des Schwindelfragebogens können Sie sich auf dieses Gespräch bereits vorbereiten.

Anschließend stehen uns mehrere Gleichgewichts- prüfungen zur Verfügung.
Oft sind Überweisungen zu anderen Fachärzten erforderlich, wenn die Schwindelursache nicht im HNO-Gebiet gefunden wird. Diese Überweisungen werden ggf. nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt/Ihrer Hausärztin ausgestellt und betreffen z.B. den Augenarzt, den Neurologen, Laborentnahmen zur Schilddrüsendiagnostik und die Untersuchung des Herz-Kreislauf-Systems über den Internisten oder Kardiologen.

Fachärztliche Ansprechpartner sind Dr. Andreas Kähne, Melina Goepel, Dr. Anna Schmelz und Reto Zimmermann.

Informationen (PDFs)

- Fragebogen zur Gleichgewichtsprüfung